Rowohlt

Wieprecht / Skuppin - Lexikon

Die Welt entgleitet uns, wir werden ihrer nicht mehr Herr. Liebgewonnene Objekte, vertraute Phänomene, unverzichtbare Bestandteile unseres Lebens verschwinden einfach. Eben noch da, sind sie plötzlich weg. Und zum Zigarettenautomaten können sie nicht sein. Denn die sind ja auch verschwunden …

Volker Wieprecht und Robert Skuppin sind nicht bereit, den Verlust, den wir tagein, tagaus erleiden, kommentarlos hinzunehmen. Deshalb will dieses Buch entlarven, offenlegen, es möchte schreien, am liebsten sehr, sehr laut: Wo seid ihr, all ihr Monocassettenrecorder und Schreibmaschinen? Wo sind sie, die Käseigel, die Ado-Gardinen mit Goldrand, die Stopfpilze? Was ist aus der guten alten Schrankwand geworden? Von Aufmerksamkeit, Ehre, Heldentum und Klopapierrollen auf der Hutablage im Wagen – womöglich ein Käfer? – ganz zu schweigen. Ob Flugticket oder Postfilialen, ob Einkaufsnetz, Trockenshampoo, Makramee oder Missionarsstellung, ob Partykeller oder Paternoster – perdu und passé.
Auf ebenso unterhaltsame wie kluge Weise versammeln Volker Wieprecht und Robert Skuppin Dinge, die bereits verschwunden sind oder zu verschwinden drohen: Nie wurde Nostalgie charmanter präsentiert, und nie wurde sie derart intelligent und witzig dargestellt.