Rowohlt

M. J. Arlidge - Eene Meene

„Eene Meene – Einer lebt, einer stirbt” – starkes Thriller-Debüt mit garantiertem Nervenkitzel!

Aufgabe war es, den Thriller auf besondere Weise auf einer Website in Szene zu setzen und dabei nicht nur inhaltlich zu arbeiten sondern auch mit Filmelementen zu spielen. Die besondere Herausforderung bestand darin, den Medienbruch zwischen Leseprobe und Trailer zu überwinden, und dem User das Gefühl einer Experience zu vermitteln.

Dafür wurde der Effekt des Parallaxe Scrolling ausgewählt, mit dem sich Geschichten auf beeindruckende Art und Weise ins Web übertragen lassen. Die Website besteht aus unterschiedlichen Perspektiven von Überwachungskameras, die einen Live-Eindruck der Opfersituation zeigen. Die Details und Requisiten im Bild, die Texte und die Geräusche, die zu Bildern und Räumen komponiert wurden, lassen der Phantasie des Zuschauers freien Lauf.

Zur Bewerbung des Titels wurden außerdem ein TV Spot, Plakate und Infoscreen eingesetzt. Der TV Spot erzählt die Story analog und arbeitet ebenfalls mit den unterschiedlichen Überwachungskamera-Perspektiven. Mit dem einheitlichen und auffälligen Look in Kombination mit dem sprechenden Buchtitel wird der Voyerismus der Zuschauer angesprochen. Spätestens auf der Website werden diese feststellen, dass man der Story so lange nicht entkommt, bis man das Buch gelesen hat.


 


 

 

Website
Plakatmotiv 18/1